KURZFRISTIG: Absage Gemeinderatssitzung heute, 16.03.

Auf Anraten von Bürgermeister Bend Alsfasser und der VGV Baumholder und
nach intensiver Rücksprache mit handelnden Personen sehe ich mich
gezwungen, die Gemeinderatssitzung heute Abend, 16.03., 19 Uhr,
- sofort abszusagen -.

Hierbei handelt es sich einerseits um eine Vorsichtsmaßnahme aus
aktuellem Anlass, andererseits haben mehrere Teilnehmer bereits bei mir
abgesagt, so dass ohnehin unklar ist, inwieweit die Sitzung durchführbar
wäre.
Die Sitzung soll nach Beendigung der Krise einberufen werden.
Die Gemeinde bleibt handlungsfähig: Dringliche Beschlüsse können
weiterhin durch die Gemeindevertretung, z.B. per telefonischem
Eilbeschluss gefällt werden.

Es handelt sich bei dieser Maßnahme um eine reine Präventionsmaßnahme
und es besteht keinerlei Veranlassung zur Panik.

Baumaßnahmen Glasfaserausbau

Ganz plötzlich geht es los: Die Tiefbaumaßnahmen zur geplanten Verlegung von Glasfaserkabel im Netz der Fa. Inexio. Das heißt, dass Menschen von weit angereist sind, um bei Wind und Wetter dafür zu sorgen, dass unser Internet besser wird.

Sollte dabei einmal etwas schief gehen, helfen evtl. folgende Telefonnummern weiter:

Ausführende Firma, Delta Network GmbH, Fr. Reichhold, Tel. 0151 29478334
Planungsfirma, IRIS Telecommunication GmbH, Hr. Sauer, Tel.: 0176 47338009
Verbandsgemeindewerke / Bauamt, Hr. Donie, Tel. 06783 8141
Störungsannahme Festnetz, Deutsche Telekom AG, Tel. 0800 33 01000
Störungsannahme Strom, OIE AG, Tel. 0800 312 3000
AWB Birkenfeld, Fr. Hillmann, Tel. 06782 9989 31

Weitere Telefonnummern finden sich unter Bürgerinfo.

Ein langfristiger genauer Bauzeitenplan liegt uns nicht vor – wir versuchen aber zeitnah darüber zu informieren, wo die Maßnahmen aktuell anstehen.

Sollte es baubedingt zu Störungen, bspw. im Straßenverkehr oder bei der Sperrmüllabfuhr kommen, bitten wir an dieser Stelle vorsorglich um Verständnis. Die Gemeinde hat nur begrenzten Einfluss auf die Maßnahme selbst.

Die Baumaßnahme dient einem guten Zweck: Rund 80% der Bürger haben sich zuvor (2014) für eine bessere Internetverbindung ausgesprochen. Durch die erste Maßnahme (VDSL-Ausbau 2016) konnte nur ein Teil der Bürger ausreichend angebunden werden. Jetzt sollen auch weitere Bürger mit dieser noch besseren Technologie versorgt werden.

Sie erreichen mich unter der bekannten Telefonnummer 0151 68 141484 oder den 1. Beigeordneten Karl-Heinz Thom unter 06787 98976 bzw. 015115595918.

Bilder vom Gemeindehaus

Ein Grundrissplan und Bestuhlungspläne des Gemeindehauses finden sich hier.

Der Gemeinde-Defibrilator

Foto: Gerhard Müller (Nahe-Zeitung)

Bei Herzrhythmusstörungen zählt jede Sekunde. Deshalb sollten auch Ersthelfer in der Lage sein, einen Defibrillator zu nutzen. In immer mehr öffentlichen Gebäuden, Geschäften, Banken und Firmen hängen deshalb diese Geräte. Seit Anfang 2018 jetzt zur Sicherheit der Frauenberger auch in unserem Gemeindehaus. Es handelt sich um einen sog. AED (automatisierter externer Defibrillator). Diese Geräte können auch von Laien bedient werden.

Entgegen einem verbreiteten Irrglauben, der seinen Ursprung wohl in Hollywood-Filmen findet, ersetzt der AED nicht die Wiederbelebung eines Patienten. Er dient vorwiegend dem Zweck, Herzrhythmusstörungen durch gezielte Stromstöße zu beenden. Wenn das Herz aussetzt, ist eine Herz-Lungen-Massage auch trotz dem Gerät noch notwendig. Allerdings kann der Defibrillator die Ersthelfer durch Messungen und daraus resultierende Anweisungen unterstützen. Das Gerät entscheidet auch selbstständig, ob und wann ein Stomstoß erforderlich ist – eine Fehlbedienung ist praktisch unmöglich.

Wer den AED im Ernstfall braucht, kann ihn jederzeit nutzen. Er befindet sich direkt hinter (gegenüberliegende Wand) der Eingangstür des Gemeindehauses.

Die OIE AG hat sich bei der Anschaffung des Gerätes mit einer Spende von 250 EUR an den ca. 1800 EUR Gesamtkosten nach Rabatten beteiligt. Dafür bedankt sich die Gemeinde ganz herzlich.

Foto: Gerhard Müller (Nahe-Zeitung)

Ergänzung: Übersicht Gräber Friedhof

Der Ortsgemeinderat hat mit Beschluss vom 6. Februar 2017 die Schaffung zus. Bestattungsplätze zur Urnenbeisetzung beschlossen (Urnenreihengräber als Rasengräber). Diese sollen in den Bereich um Soldatengrab und Ehrenmal geschaffen werden. Die Übersicht über die aktuelle Belegung wird durch die Friedhofsverwaltung (Bürgermeister) geführt.

Wegen mehrfacher Nachfrage finden Sie ergänzend zum vorherigen Beitrag hier eine Übersicht dieser neuen Gräber als PDF zum Download:

PDF Download Friedhofsplan 2018 (29 kB)

Satzung über die Erhebung von Friedhofsgebühren

Der Friedhof in Frauenberg bietet eine ruhige Atmosphäre, eine gute Erreichbarkeit mit dem KFz, viel Natur und Nähe zum Wald. Außerdem eröffnet er verschiedene Bestattungsmöglichkeiten für Grabstätten und Urnen.

Die aktuelle Satzung (Stand: 18.09.2018) über die Erhebung von Friedhofsgebühren können Sie hier als PDF (32 KB) downloaden:

Aktuelle Friedhofsgebührensatzung als PDF

1 2