Aktuelles zu Corona (KW19/2020)

Spielplätze wieder geöffnet!

Aktuelle Verordnung

Zum Datum vom 03.05.2020 ist die fünfte Corona-Verordnung in Kraft getreten. Demnach gilt nach wie vor das sog. Kontaktverbot.
Die neue Corona-Verordnung…

…erlaubt die Wiedereröffnung von Spielplätzen sowie Gottes-
dienste und Gebetsveranstaltungen. Einzelhandelsgeschäfte dürfen unabhängig
vom Sortiment und der Verkaufsfläche unter Einhaltung von Auflagen und einer
strengen Kundenbegrenzung öffnen. Auch Friseure können wieder ihren Betrieb
aufnehmen. In allen Bereichen sind strenge Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zu
beachten.

(Zitat Corona-Lagebericht des Landkreises vom 03.05.)

Aufgrund ihrer Länge von 25 Seiten wird die Corona-Verordnung nicht im örtlichen Aushang veröffentlicht, kann aber hier heruntergeladen werden:

Ehrenamtliche Hilfsangebote

…zur Erledigung von Einkäufen und anderen alltäglichen Hürden für Menschen, die der sog. Risikogruppe angehören oder Menschen in Quarantäne.

Hinweise

Die Verordnungen bzgl. Corona werden von den Ländern erlassen. Zuständig für deren Einhaltung ist der jeweilige Landkreis bzw. das Kreisordnungsamt. Die Ortsgemeinde hat keinerlei legislative oder exekutive Privilegien im Bezug auf die Corona-Verordnung des Landes.

Gemeindeeinrichtungen

Das Gemeindehaus gilt weiterhin als geschlossen. Burgführungen und Veranstaltungen werden zur Zeit nicht durchgeführt.
Spielplätze gelten ab sofort als geöffnet. Allerdings gilt dort das sog. Kontaktverbot und die daraus resultierenden Mindestabstände.

Die Abfall-App

Seit Beginn des Jahres bieten die Abfallwirtschaftsbetriebe eine neue Applikation fürs Smartphone an.
Mit der neuen Abfall-App kann man unter anderem die nächsten Abfuhrtermine einsehen, Sperrmüll bestellen und sogar direkt aus der App heraus illegale Ablagerungen an die AWB Birkenfeld melden.

Mehr zu dieser Neuerung findet sich auf den Seiten der AWB Birkenfeld.

Antworten und Hilfestellung zur App bietet die Abfallberatung unter
06782 9989-22 oder per E-Mail an abfallberatung@egb-bir.de.

Schließung aller Gemeindeeinrichtungen

Ergänzend zu den Einschränkungen vom Montag verfüge ich mit *sofortiger*
Wirkung:
1. Das Gemeindehaus wird für Publikumsverkehr komplett geschlossen. Auch
Notfallbesprechungen durch Organisationen und Vereine in kleinen Gruppen
dürfen nicht mehr durchgeführt werden.
Dies gilt auch für Gruppen, die einen eigenen Schlüssel und/oder einen
eigenen Raum im Gemeindehaus haben. Es gibt keine Ausnahmen von dieser
Regelung.
2. Alle Burgführungen werden abgesagt. Die Burg bleibt für jeglichen
Publikumsverkehr geschlossen.
3. Alle Veranstaltungen, bei denen die Ortsgemeinde Frauenberg
Schirmherrin ist, gelten vorbehaltlich als abgesagt.
4. Alle Spielplätze der Gemeinde gelten als geschlossen.

Diese Maßnahmen gelten bis auf Widerruf. Veranlassung hierfür ist der
aktuelle Beschluss "Erlass weitere kontaktreduzierende Maßnahmen" des
Landesministerium für Soziales, Arbeit und Gesundheit (ggfs. im Anhang).

Alle Leser dieser Nachricht bitte ich um Verständnis für die aktuelle
Lage und um ein verantwortungsbewusstes Handeln.
An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass wir regelmäßig unter
frauenberg-nahe.de über den Stand der Dinge informieren und auch Pläne
zur Notfallversorgung eventueller "Risiko-Personen" vorliegen.

Darüber hinaus wünsche ich auch im Namen der Ortsgemeinde Frauenberg
viel Gesundheit!

gez.
Ortsbürgermeister

DRINGEND: Nutzung des Gemeindehauses

Aus aktuellem Anlass und nach Rücksprache mit handelnden Personen, teile
ich folgendes mit:
Das Gemeindehaus soll ab sofort nur noch in unvermeidbaren Fällen
genutzt werden.

Liebe Vereine, ich bitte Euch höflich und mit höchstem Respekt vor Eurer
Planung und ehrenamtlichem Engagement darum, von allen regulären
Veranstaltungen so weit möglich abzusehen und nur noch für absolut
wichtige und unvermeidbare Fälle in kleinen Gruppen das Gemeindehaus zu
besuchen.

Diese Maßnahme gilt bis auf Widerruf.

Es handelt sich hierbei um eine Vorsichtmaßnahme, welche nach intensiver
Rücksprache mit der VGV Baumholder als dringend notwendig angesehen wird.
Wer das Gemeindehaus gemietet hat und nicht nutzen kann, zahlt natürlich
auch nichts für die Nutzung.

Für Euer Verständnis bedanke ich mich recht herzlich.

KURZFRISTIG: Absage Gemeinderatssitzung heute, 16.03.

Auf Anraten von Bürgermeister Bend Alsfasser und der VGV Baumholder und
nach intensiver Rücksprache mit handelnden Personen sehe ich mich
gezwungen, die Gemeinderatssitzung heute Abend, 16.03., 19 Uhr,
- sofort abszusagen -.

Hierbei handelt es sich einerseits um eine Vorsichtsmaßnahme aus
aktuellem Anlass, andererseits haben mehrere Teilnehmer bereits bei mir
abgesagt, so dass ohnehin unklar ist, inwieweit die Sitzung durchführbar
wäre.
Die Sitzung soll nach Beendigung der Krise einberufen werden.
Die Gemeinde bleibt handlungsfähig: Dringliche Beschlüsse können
weiterhin durch die Gemeindevertretung, z.B. per telefonischem
Eilbeschluss gefällt werden.

Es handelt sich bei dieser Maßnahme um eine reine Präventionsmaßnahme
und es besteht keinerlei Veranlassung zur Panik.

Baumaßnahmen Glasfaserausbau

Ganz plötzlich geht es los: Die Tiefbaumaßnahmen zur geplanten Verlegung von Glasfaserkabel im Netz der Fa. Inexio. Das heißt, dass Menschen von weit angereist sind, um bei Wind und Wetter dafür zu sorgen, dass unser Internet besser wird.

Sollte dabei einmal etwas schief gehen, helfen evtl. folgende Telefonnummern weiter:

Ausführende Firma, Delta Network GmbH, Fr. Reichhold, Tel. 0151 29478334
Planungsfirma, IRIS Telecommunication GmbH, Hr. Sauer, Tel.: 0176 47338009
Verbandsgemeindewerke / Bauamt, Hr. Donie, Tel. 06783 8141
Störungsannahme Festnetz, Deutsche Telekom AG, Tel. 0800 33 01000
Störungsannahme Strom, OIE AG, Tel. 0800 312 3000
AWB Birkenfeld, Fr. Hillmann, Tel. 06782 9989 31

Weitere Telefonnummern finden sich unter Bürgerinfo.

Ein langfristiger genauer Bauzeitenplan liegt uns nicht vor – wir versuchen aber zeitnah darüber zu informieren, wo die Maßnahmen aktuell anstehen.

Sollte es baubedingt zu Störungen, bspw. im Straßenverkehr oder bei der Sperrmüllabfuhr kommen, bitten wir an dieser Stelle vorsorglich um Verständnis. Die Gemeinde hat nur begrenzten Einfluss auf die Maßnahme selbst.

Die Baumaßnahme dient einem guten Zweck: Rund 80% der Bürger haben sich zuvor (2014) für eine bessere Internetverbindung ausgesprochen. Durch die erste Maßnahme (VDSL-Ausbau 2016) konnte nur ein Teil der Bürger ausreichend angebunden werden. Jetzt sollen auch weitere Bürger mit dieser noch besseren Technologie versorgt werden.

Sie erreichen mich unter der bekannten Telefonnummer 0151 68 141484 oder den 1. Beigeordneten Karl-Heinz Thom unter 06787 98976 bzw. 015115595918.

Bilder vom Gemeindehaus

Ein Grundrissplan und Bestuhlungspläne des Gemeindehauses finden sich hier.

1 2